Presseerklärungen

 

 
Ruth Hieronymi begrüßt heutigen Beschluss des Rates zur Revision der EU-Fernsehrichtlinie
  24.Mai 2007
 

Europäisches Medienmodell auch in Zukunft gesichert

"In Rekordzeit wurden die Weichen für Europas elektronische Medien in Richtung Zukunft gestellt, um das europäischen Medienmodell zu sichern", begrüßte Ruth Hieronymi, Berichterstatterin des EU-Parlamentes, die heutige Entscheidung der EU-Medien-Minister, die dem mit dem Parlament verhandelten gemeinsamen Standpunkt für die 'Richtlinie für audiovisuelle Mediendienste' zugestimmt haben.

"In den meisten Punkten konnte das Parlament in Zusammenarbeit mit der EU-Kommission und dem Rat seine Forderungen durchsetzen," erklärt Ruth Hieronymi, "das gilt besonders für die Anpassung der Richtlinie an die neuen Fernseh-ähnlichen Mediendienste, die Sicherung des Herkunftslandprinzips und des Pluralismus, die Stärkung des Jugendschutzes, der bessere Zugang für Menschen mit Behinderungen, die EU-weite Sicherung des Rechtes auf Kurzberichterstattung, die Verpflichtung zu unabhängigen, nationalen Regulierungsbehörden und die verbesserte Kontrolle von Werbung, die sich an Kinder richtet."

"Ich erwarte, dass der vorliegende Text, dem im Kulturausschuss eine breite Mehrheit der Fraktionen von EVP-ED, PSE und Liberalen zugestimmt hat, auch vom EU-Parlament in zweiter Lesung im September 2007 angenommen wird", so die Berichterstatterin.

 



Quellenangabe
:Ruth Hieronymi (EVP-ED/CDU)

 
|Druckversion|